Home Termine Ensemble Buchung Stücke Über St.Egreif Rückmeldungen Fotos/Videos
Ensemble

Kabarettist, Autor, bis 2012 Gruppe BIK-abarett (Autor und Darsteller, mit

Wilhelm Heimbucher), seit 2013 Gruppe Z.w.i.e.K-abarett (Autor und

Darsteller, mit Tamara Schöffmann), seit 2001 Mitglied des

Stegreifensembles der Tschauner Bühne, seit 2013 Mitglied der

„St. Egreifer“ (Gründungsmitglied) und seit 2008 auch Autor von Konzepten

für Stegreifstücke u.a. „Der Dorfdepp“ „Dr. Acula“ „Die Erbschleicher“ „Wer

mit den Genen spielt“ „Kai Riedl ist schwer zu fassen“ „Wein, Stein und

Tod“ „Hinter der Mauer: Liegt da der Horizont?“ und Autor von Komödien

gemeinsam mit Wilhelm Heimbucher „Die Tote mit dem heißen Eisen“ und

„Auf Wiedersehen in vierzehn Tagen“. Darsteller u.a. in „Neue Pradler

Ritterspiele“ mit Tony Rei, „Es war die Lerche“ (Kishon), „Ein Ehemann zu

viel“ (Stubenkrimi), „Dinner for One“ und in sämtlichen eigenen Stücken.

Seit 1970 freiberuflicher Schriftsteller. Autor von „Herr Maschinger stirbt

nicht aus“ (Roman mit W. Heimbucher), „Auf der Suche nach einem Toten“

(Roman); „Ansichtssache“ (Bildband mit Wolfgang E. Lorenz); „Hilfe, mein

Steuerberater versteht mich nicht“ (Sachbuch, H. E. Münch Austria).



Erich Knoth

Ferri π Trümmel

Schauspielausbildung in Wien, während der Studiumszeit Engagements im Wiener Metropol. Anschließend unterwegs auf Tournee in ganz Österreich sowie Engagements in Innsbruck, Wien, Oberösterreich und in Berlin… spielte unter der Regie von Justus Neumann, Michael Grimm, Jeremy Weller oder Frank Hoffmann, Rollen wie den „Scharfrichter Josef Lang“ oder den „Teufel im Liebeskonzil“, Mitwirkung in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen: Kommissar Rex, Julia, Medicopter 117, Tatort… in Barbara Alberts „Fallen“ sowie „Slidin–alles bunt und wunderbar“ „Ein Sommer auf Wolke 7“ im Mystery Horrorfilm „das Werwolfspiel“ zuletzt in der ORF-Serie „Copstories“

www.erichknoth.freieschauspieler.eu

www.ensemble21.at

Mag.ª Rita Hatzmann

In Wien geboren, aufgewachsen in der Südoststeiermark, Oberösterreich und Salzburg. Schauspielstudium an der Anton Bruckner Universität in Linz, Studium Theater-, Film– und Medienwissenschaft in Wien, Abschluss mit Auszeichnung. Janet in „The Rocky Horror Show“ beim Musikfestival Steyr und am Landestheater Linz Emily-Jane in „Die Nächte der Schwestern Bronte“, mehrere Jahre im fixen Engagement, am Stadttheater Dortmund und am Stadttheater Klagenfurt, sowie freie Produktionen z.B. Marie in „Woyzeck“, Film- und Fernsehproduktionen für ORF, BR, RTL, WDR, ARD, ZDF, RAI u.a. mit den Regisseuren Xaver Schwarzenberger und Paul Harather. 2010/11 am Burgtheater Wien in der „Helena“ Inszenierung von Luc Bondy

www.ritahatzmann.com

www.ensemble21.at

Monika Haslinger B.A.

Schauspielerin, gebürtige Oberösterreicherin, hat an der Anton Bruckner Uni Schauspiel studiert, anschließend am Landestheater Linz, in der freien Szene in Linz, sowie bei vielen Konzerten mit Lesungen mitgewirkt! Seit einigen Jahren leitet sie mit großer Freude die Theatergruppe Essellissimo des Vereins SLI-Oberösterreich für Menschen mit und ohne körperliche Beeinträchtigung.

Stefan Porges

Geboren in Wien, wurde zunächst einmal Ingenieur für Kunststofftechnik bevor er sich ab 1992 für die bildenden und für die darstellerischen Künste engagierte. Seit 1998 spielt er verschiedene Rollen in Jedermann, Woyzeck, Hexenjagd, Minna von Barnhelm, Dantons Tod, Furcht und Elend des dritten Reiches, Die Physiker. Film- und Fernsehproduktionen: Breakpoint Vienna, Übergeil, Übernacht, Kämpferherzen. Eigene Produktionen: Konsum, HomeRun.

Yarina Gurtner-Vargas B.A.

Schauspielerin, gebürtige Salzburgerin mit peruanischen Wurzeln, Schauspielstudium an der Anton Bruckner Uni Linz. Engagements am Landestheater Linz, Theater KUK Linz, Theater zum Fürchten Wien, sowie Regie und Dramaturgie von zwei Eigenproduktionen in Linz. Film: Visions of Reality, R: Gustav Deutsch.

www.yarina-gurtnervargas.com

Christoph Schmatz

Aufgewachsen in einem niederösterreichischen Bauerndorf. Lehramtsstudium, Germanistik und Psychologie/Philosopie/Pädagogik. Ansteckung mit Theaterfieber 1996 über die freie Gruppe „Movimento“ und Hubertus Zorell, enormer Anstieg desselben mit Beginn der Schauspielausbildung 1998, erstes Engagement am Landestheater St. Pölten, nach vier Saisonen youngster of arts Preisträger, freier Schauspieler

www.christophschmatz.com


 

© St. Egreifer 2015. Alle Rechte, insbesondere Bildrecht, vorbehalten. Jegliche Reproduktion oder Nutzung von Fotos, Texten und Beiträgen bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Downloads und Kopien dieser Seiten sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Der Nutzung von veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht angeforderter Werbung wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Impressum: St. Egreifer, Email: office@stegreifer.at

St.Egreif du, wir bitten heit:

gib uns die Schlogfertigkeit

die ma´ braucht für´s Stegreifspiel,

und bring Gäste, möglichst viel!


Dass sich diese amüsiern

und wir den Faden nicht verliern,

bitt für uns, St.Egreif du,

und wennst Zeit hast, schau uns auch zu!